Willkommen!

Ich bin Julia und hier bei meinem kleinen Label JULIS - besonders.schön.genäht findet ihr einzigartige Produkte, die ich mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail herstelle. Schaut euch um, ich freue mich, dass ihr hier seid!


Aktuell:

Anleitung für einen Puppenschlafsack

Dieser sehr einfache Puppenschlafsack ist das ideale Last-minute-Geschenk für Puppenmamis oder -papis. Er ist wirklich schnell genäht und ihr braucht kein Schnittmuster dafür. Gestern hat ihn meine Tochter für einen kleinen Häkelfrosch genäht als Geschenk für ihre Schwester. Es gibt keine festen Maße, ihr messt einfach an der Puppen oder dem Kuscheltier ab. Ihr braucht 2 Rechtecke Stoff, schön ist es, wenn man für das Futter einen kuscheligen Stoff nimmt, wie Teddyplüsch, Fleece, Frottee, einen Wollstoff, Steppstoff o.ä.. Für den Außenstoff habe ich Webstoffe genommen, das lässt sich schön leicht nähen, aber mit Jersey ginge es auch, dann wird der Schlafsack insgesamt etwas weicher. Am besten nehmt ihr einen Stoff ohne Muster oder mit einem Muster ohne Richtung. Denn je nach Größe der Puppe muss der Streifen Stoff recht lang sein und wenn ihr nicht die passende Länge von dem Stoff habt, dann würde das Muster zur Seite schauen. Das wird mit den Bildern hoffentlich noch verständlich ;-).

Jetzt: Viel Spaß mit der Anleitung und schreibt mir, falls ihr Fragen habt.

mehr lesen

Kuschelfanten

Ein Elefant zum sorglosen Kuscheln:  die Kuschelfanten sind aus Bio-Baumwolle und haben keine harten oder kratzigen Teile, so sind sie auch schon für die ganz Kleinen geeignet. In den Rüssel kann man einen Knoten machen- einfach nur so oder um einen Schnuller oder Beißring daran zu befestigen.

Deine Wunschpuppe

Ab jetzt könnt Ihr bei mir Eure Wunschpuppe bestellen! Das heißt, Hautfarbe, Haarfarbe, Augen- und Mundfarbe sowie die Kleidung können ausgesucht werden. Es gibt verschieden große Puppenmädchen bzw. Puppenjungen sowie Puppenbabys.

Puppen- und Kuscheltiertragen

Tragen wie die Großen: für alle Kinder, die Ihre Puppen oder Kuscheltiere immer bei sich haben aber dennoch die Hände frei haben wollen. Und natürlich für alle "neuen" großen Geschwister, die so wie Papi oder Mami ihre Babys tragen möchten.